Extremadura: Sehenswertes. Die besten Urlaubspläne. | uniquespain.travel Deutschland

Eine Region der Kontraste mit großartigen Sehenswürdigkeiten, schönen Landschaften und einem hervorragenden Ibérico-Schinken.

Die Extremadura besitzt drei UNESCO-Welterbestätten. In der Regionalhauptstadt Mérida darf man sich das dortige Denkmalensemble nicht entgehen lassen. Im römischen Theater findet jeden Sommer ein bedeutendes Festival statt. In Cáceres ist die Altstadt ein Muss, ebenso wie das nahe gelegene Königliche Kloster Santa María de Guadalupe.

Ein weiterer Höhepunkt ist die Natur, die vor allem von Freunden der Vogelbeobachtung aufgesucht wird. Besonders zu erwähnen sind in diesem Zusammenhang der Nationalpark Monfragüe, das Jerte-Tal und die Dehesas (mediterrane, beweidete Eichenwälder). Das Jerte-Tal ist insbesondere im Frühjahr eine Pracht, wenn dort unzählige Kirschbäume in Blüte stehen und das Tal mit einem weißen Schleier überziehen. In den Dehesas sind die Schweine zu Hause, von denen der bekannte Schinken mit der geschützten Ursprungsbezeichnung „Jamón de la Dehesa de Extremadura“ stammt.

Karte von Extremadura
  • Mérida, eine Reise ins Römische Reich

  • Wir möchten Ihnen gerne diese Welterbestadt in Extremadura vorstellen.

  • Mehr anzeigen
  • Mérida, eine Reise ins Römische Reich
  • Käse aus Extremadura

Aktivitäten

  • Natur
  • Der Silberweg I mit Parador-Hotels
Parador de Jarandilla de la Vera, Cáceres
  • Städte
  • Nachtspaziergang durch Mérida
Mérida in der Abenddämmerung
  • Wein & Speisen
  • Dem Iberischen Schwein auf der Spur
Iberische Schweine in den Dehesas